11.08.2014 RACING STUDENTS in Bellheim, Bayern und der Schweiz auf dem Podium

Es läuft rund bei den Männern und Frauen der RACING STUDENTS

Für die Männer der RACING STUDENTS stand am Freitag Abend ein Kriterium in Bellheim mit traditionell stark besetztem Fahrerfeld auf dem Programm. Das Rennen war mit 60 Runden und 65 Kilometern relativ kurz, allerdings ging es in insgesamt 12 Wertungen um die hart umkämpften Punkte und somit war zu jeder Zeit ordentlich Zug auf der Kette. Die ersten Wertungen waren sehr nervös, denn jeder wollte punkten und so war es insbesondere Florian Tenbruck, der sich einige Punkte sicherte. Zur Hälfte des Rennens konnte sich Marcel Fischer mit sechs weiteren Fahrern vom Hauptfeld absetzen und fleißig Punkte sammeln. In der Endabrechnung freuten sich die Männer über den starken zweiten Platz und waren somit optimistisch hinsichtlich des Rennens in Bayern am Sonntag.

Es läuft rund bei den RACING STUDENTS.

Am Sonntag ging es in Gaimersheim (Bayern) in einem schweren Straßenrennen über 105 Kilometer mit Anstiegen von bis zu 18 % um den Sieg. Am Start war neben zahlreichen KT-Teams auch der Deutsche Bergmeister Sebastian Baldauf. Die RACING STUDENTS fuhren von Beginn an sehr aufmerksam und waren in allen Ausreißer-Gruppen vertreten.  In der fünften von sieben zu fahrenden Runden setzte sich dann eine Spitzengruppe mit ca. 10 Fahrern um Marcel Fischer und Florian Tenbruck ab. Diese Fahrer sollten den Sieg am schweren Zielanstieg unter sich ausmachen. In einem packenden Finale setzte sich Marcel Fischer nochmals mit zwei weiteren Fahrern ab, musste den Strapazen der vergangenen Attacken aber tribut zollen und erreichte den dritten Platz. Damit sorgte er für den nächsten Podestplatz der RACING STUDENTS. Florian Tenbruck spurtete in der Verfolgergruppe auf einen sehr guten fünften Platz.

Marcel Fischer bei starker Konkurrenz auf Platz 3 in Gaimersheim

Dorothee Lorch und Jasmin Rebmann standen für die Frauen der RACING STUDENTS in Gaimersheim am Start des 75 Kilometer langen Straßenrennens. Zahlreiche Attacken sorgten von Beginn an für ein sehr hohes Tempo im Fahrerfeld. Zur Hälfte des Rennens setzte sich eine Spitzengruppe mit den beiden RACING STUDENTS und drei weiteren Fahrerinnen ab. Mit einem souveränen Vorsprung kam es in der finalen Runde am Schlussanstieg zum Sprint. Jasmin Rebmann sicherte sich den zweiten Platz – Dorothee Lorch verpasste mit dem vierten Platz knapp das Podium.

Parallel zum Rennen in Bayern standen die RACING STUDENTS Kathrin Hammes, Steffi Meizer und Ellen Heiny in Basel (Schweiz) beim „Suisse Cup“ am Start. Auf dem sehr selektiven Kurs setzte sich früh eine achtköpfige Spitzengruppe um Kathrin Hammes ab. Das Team Bigla nutzte die Überzahl und attackierte abwechselnd und setzte sich mit einer Fahrerin ab. Kathrin Hammes attackierte in der letzten Runde am Berg, konnte die Spitzenreiterin allerdings nicht mehr einholen und sicherte sich nach einem sehr starken Auftritt den zweiten Platz. Steffi Meizer und Ellen Heiny kamen souverän mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Kathrin Hammes in Topform.

Am nächsten Wochenende starten die Männer am Samstag und Sonntag in Rülzheim. Die Frauen treten in Schaffhausen in die Pedale.