16.11.2012 RACING STUDENTS verabschieden Erfolgsgaranten der vergangenen Jahre

Mit Martin Lang und Diesel verlassen gleich zwei Fahrer der ersten Stunde den Kader. Außerdem beenden auch die beiden Obländer Brüder ihre aktive Laufbahn.


Der inzwischen 40-jährige Diesel war seit der Gründung der Students 2008 Teil des Teams und leistete immer einen großen Beitrag zu den Erfolgen der Mannschaft. Mit seiner Routine und seiner Charakterstärke war er immer eine der Säulen im Team. In seiner über 20-jährigen Laufbahn konnte Diesel zahlreiche Rennen Erfolge einfahren. Sein größter Erfolg bleibt sicherlich der Sieg beim Heimrennen der RACING STUDENTS 2009 in Hofweier, wo Diesel einen souveränen Solosieg einfahren konnte.

Auch Martin Lang beendet seine Laufbahn. Die Dreifach-Belastung aus Radsport, Beruf und seiner jungen Familie war letztendlich nur noch schwer realisierbar. Martin, der vor allem dafür bekannt ist, alles mit vollem Einsatz umsetzen zu wollen, konzentriert sich nun vor allem auf seine Familie. Trotzdem wird er den RACING STUDENTS als Materialexperte und Mechaniker auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Martin begann seine Karriere beim südbadischen U23- Team Rothaus. Im Jahr 2007 und 2008 fuhr er dann als Semi-Profi beim Schweizer KT-Team Atlas Romers. Dort wurde er 2007 unter anderem Baden-Württembergischer Straßenmeister und sammelte bei Radrennen in ganz Europa viel Erfahrung.  2009 erfolgte dann der Wechsel zu den RACING STUDENTS und Martin wurde mit vier  Siegen im ersten Jahr einer der Erfolgsfahrer des Teams. Besonders mit seiner  mannschaftsdienlichen Fahrweise war Martin einer der wichtigsten Helfer in den letzten Jahren.

Da sich das Maschinenbaustudium von  Jonathan Obländer gerade in den letzten Zügen befindet, hängt auch Jonathan Obländer sein Wettkampfrad an den Nagel. Im kommenden Jahr möchte er sich vor allem auf den Berufseinstieg als Ingenieur konzentrieren. Er folgt damit dem Konzept der RACING STUDENTS nach erfolgreichem Abschluss des Studiums auch im Berufsleben erfolgreich sein zu wollen. Dennoch bleibt er dem Team als Sportlicher Leiter und Betreuer erhalten. Jonathan kam 2011 nach seiner U23-Zeit beim MLP-Radteam zu den RACING STUDENTS und entwickelte sich dort zu einem starken Kriteriumsfahrer. Das bestätigte er auch mit dem Gewinn der Baden-Württembergischen Kriteriumsmeisterschaft 2012.

Mit Samuel Obländer verlässt der Jüngste RACING STUDENT ebenfalls die Mannschaft. Samuel orientiert sich neu und absolviert momentan einen freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr. Wie sein Bruder Jonathan fuhr er zunächst zwei Jahre beim MLP-Radteam und wechselte 2011 zum Ortenauer Team. Dort konnte er unter anderem mit dem Gewinn bei der Baden-Württembergischen Kriteriumsmeisterschaft 2011 maßgeblich dazu beitragen, dass die RACING STUDENTS im selben Jahr die erfolgreichste Amateurmannschaft in ganz Deutschland waren. Die Obländer Brüder fuhren in den vergangenen beiden Jahren zehn Siege für das Team ein.

Die weiteren Neuzugänge werden von den RACING STUDENTS in den nächsten Wochen bekannt gegeben. Am 07.12. wird sich die neue Mannschaft dann zum ersten Mal zum gemeinsamen Wochenende treffen und mit der Saisonvorbereitung beginnen.